Salta • Calchaquie-Täler • Die Puna, das Hochland • Salzsee Salinas Grandes • Iruya, Argentiniens schönstes Gebirgsdorf • Traumstraße Ruta 40 – Argentiniens Weinstraße

#Karte_1_RM310Im äußersten Nordwesten Argentiniens, in den Provinzen Salta und Jujuy, erleben Sie das typische Südamerika mit seinen indianischen Traditionen, andinen Musik, farbenfroher Folklore und spektakulären Landschaften. Salta ist Ihr Ausgangspunkt für Touren in das im Westen und Norden liegende Hochland, der sogenannten Puna und in den Süden, in die sonnenverwöhnten Weintäler der Valles Calchaquíes. Die  Fahrt von Cafayate nach Cachi verläuft auf einem Teilstück der Traumstraße „Ruta Nacional 40“. 

Argentinien

100%

Prozentualer Aufenthalt während dieser Reise in folgenden Ländern (ca.):

Der beschriebene Tourverlauf ist unsere Empfehlung. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit und Sie erhalten eine maßgeschneiderte Reise.

1. Tag: Ankunft in Salta

Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. ÜN in Salta.

2. Tag: Salta – Cafayate

Rundfahrt durch die Calchaquie-Täler. Von Salta nach Cafayate führt die Strecke durch die bizarr geformte Felsenschlucht der Quebrada de las Conachas. Übernachtung im Winzerort Cafayate.

3.Tag: Cafayate – Cachi – Salta

Fahrt auf der Traumstraße Ruta 40 nach Cachi. Auf diesem spektakulären Streckenabschnitt passiert man den beeindru¬ckenden Canyon Quebrada de las Flechas und die charmanten Dörfer Molinos und Angastaco. Nach einem Aufenthalt im indianisch geprägten Andendörfchen Cachi (2.200 m) geht es zurück nach Salta. Die herrliche Fahrt führt durch den Nationalpark Los Cardones mit seinen Kandelaberkakteen und die Schluchtenlandschaft der Quebrada Escoipe hinab in das Lerma Tal. Übernachtung in Salta.

4. Tag: San Antonio – Salinas Grandes – Purmamarca

Fahrt in das Hochland – der Puna – nach San Antonio de los Cobres (3.750 m). Bei Santa Rosa de Tastil gibt es eine präinkaische Siedlung zu besichtigen. Zur Mittagszeit wird der Minenort San Antonio de los Cobres erreicht. Anschließend Weiterfahrt auf der der Ruta 40 inmitten durch den Salzsee Salinas Grande (4.170 m) und die Haarnadelkurven der Cuesta de Lipán hinab nach Purmamarca (2.200 m). Übernachtung in Purmamarca.

5. Tag: Tilcara – Humahuaca – Iruya

Morgens Wanderung zum Cerro de los Siete Colores, dem „Berg der sieben Farben“. Danach Fahrt durch die Schlucht der Farben Queb-rada de Humahauca nach Tilcara und Besichtigung der Pucará, ein altes indianisches Wehrdorf. Anschließend Weiterfahrt über Humahuaca nach Iruyu. Übernachtung in Iruya (2.800 m).

6. Tag: Iruya – Salta

Rückfahrt nach Salta. Ende der Leistungen.

 

Buchbare Zusatzleistungen

  • Zusätzliche Hotelübernachtungen
  • Verlängerungsprogramme
  • Transfers
  • Hotel-Upgrades (wo möglich)
  • Flug Reservierungen etc.

Hinweise & Infos:

Modul buchbar als: Privatreise im Van oder Kleinbus Fahrer/Guide, engl./spanisch sprechend Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen oder als Selbstfahrerreise im Mietwagen
Ausgangs- und Zielort ab/bis Salta
Beste Reisezeit März bis September
Dauer 6 Tage / 5 Nächte
Modul-Code RM-30
Termine jederzeit, entsprechend Verfügbarkeit der Leistungen
Unterbringung Hotelübernachtung mit Frühstück